Liebe Freunde und Förderer des Niederrhein-Kollegs!

Kurz vor Weihnachten wollen wir Sie mit diesem Rundbrief über die Vereinsarbeit in den vergangenen sechs Monaten sowie Veränderungen und Entwicklungen am Kolleg informieren.

Kurzbericht der Jahreshauptversammlung vom 28.06.2014

Die Jahreshauptversammlung (JHV) des Vereins und das Ehemaligentreffen, nun schon seit einigen Jahren erfolgreich in das Sommerfest am NRK integriert, waren auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht. Dieser Termin wird immer öfter als Termin für Klassentreffen gewählt. In diesem Jahr trafen sich Studierende des Abiturjahrganges 1974. Das Interesse an ihrem „alten Kolleg“ und die Aussicht, ehemalige Lehrer und Kommilitonen zu treffen, hat trotz des regnerischen Wetters wieder viele Ehemalige zum Besuch ihrer alten Schule veranlasst. Ein Grund ist sicherlich der  tolle Rahmen durch das Sommerfest, der den Besuch der JHV auch in diesem Jahr noch einmal erkennbar gesteigert hat. Der VIP-Raum war für die Versammlung liebevoll dekoriert worden und jeder Teilnehmer erhielt zudem von der Kollegleitung eine „Kollegtasse“ als Gastgeschenk. Wir werden daher auch im kommenden Jahr wieder JHV und Ehemaligentreffen mit dem Sommerfest am NRK kombinieren. Es lohnt sich, den 20. Juni 2015 als Termin für JHV und Sommerfest am NRK schon jetzt zu reservieren.
Im laufenden Geschäftsjahr hat der Verein neben den schon fest etablierten Förderbeiträgen wie: Büchergutscheine für die jahrgangsbesten Abiturienten, Weihnachtsdekoration am Kolleg, das Stimmen des Flügels und die Anschubfinanzierung für das Sommerfest am NRK finanziert. Auch die SV-Arbeit der Studierenden im Ring der Kollegs und das Mentorenprogramm sind vom Verein unterstützt worden.
Alle Fördermaßnahmen wären im Rahmen des Schuletats nicht realisierbar. Zur Anschaffung einer Beleuchtungsanlage in der Aula wurden Rücklagen gebildet werden. Die genauen Beträge wurden den Anwesenden unter TOP 4 von Herrn Katernberg erläutert und sind im Jahresabschlussbericht einzusehen. Die Spenden und Beiträge der Vereinsmitglieder sollen auch weiterhin primär für die institutionelle Förderung verwendet werden. Anregungen und Vorschläge werden gerne vom Vorstand entgegengenommen, wohlwollend geprüft und nach Möglichkeit auch realisiert.
Die Korrespondenz mit Mitgliedern und interessierten Ehemaligen war auch im letzten Jahr sehr rege. Schwerpunkte waren dabei die Suche nach ehemaligen Studierenden und Lehrern, Hilfe bei der Vorbereitung von Klassentreffen, Förderanträge, Informationen über den Verein, die Suche nach älteren Rundschreiben und zum Glück auch Beitrittswünsche. Trotzdem wäre es gut für den Verein, wenn mehr jüngere Absolventen und auch aktive Studierende Mitglieder würden. Deshalb die Bitte an  alle Mitglieder: „Bleiben Sie uns treu und empfehlen Sie uns weiter.“
Der Vorsitzende forderte die Mitglieder auf, sich auch weiterhin mit Fragen, Kritik, Informationen und Anregungen z.B. per E-Mail an den Vorstand zu wenden, damit die Vereinsarbeit in engem Kontakt mit den Mitgliedern geschieht.
Zum Schluss bedankte sich der Vorsitzende mit je einem kleinen Präsent bei Herrn Peter Dott für seine engagierte und zuverlässige vierjährige Zusammenarbeit im Vorstand und auch bei Herrn  Dr. Hurtienne, der zum  nächsten Semesterende in den wohlverdienten Ruhestand tritt, für zwei Jahre Mitarbeit  im Vorstand. Danach bedankte er sich bei Hans Katernberg für die sorgfältige Kassenführung und gute Zusammenarbeit im Vorstand und bei allen Anwesenden für Ihr geduldiges Zuhören.

Bei den folgenden Neuwahlen wurden :
Herr Heinz Isselhorst                           zum 1. Vorsitzenden,
Frau Regina Zimmermann                  zur 1. stellvertretenden Vorsitzenden,
Herr Christoph Busch                          zum 2. stellvertretenden Vorsitzenden,
Herr  Hans Katernberg                        zum Kassierer
Herr Dr. Werner Brijoux
 und Herr Richard Terlaak          

zu Kassenprüfern gewählt.

Der neue 2. stellvertrende  Vorsitzende stellt sich vor

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit Sommer diesen Jahres bin ich 2. stellvertretender Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des Niederrhein Kollegs und möchte mich daher kurz vorstellen.
Mein Name ist  Christoph Busch und ich  bin 38 Jahre alt.
Geboren und aufgewachsen bin ich im schönen Paderborn in Ostwestfalen. Nach meinem Abitur habe ich in Paderborn und Bochum in den Jahren 1998 bis 2003 Sozialarbeit/Sozialpädagogik studiert und mein Studium als Dipl. Sozialarbeiter und Sozialpädagoge abgeschlossen. Dem Ruhrgebiet bin ich auch nach meinem ersten Studium treu geblieben, anschließend studierte ich an der Ruhr- Universität – Bochum Geschichte und katholische Theologie auf Lehramt. Mit diesen beiden Fächern habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht.  
Am Niederrhein – Kolleg unterrichte ich, nachdem ich mein zweijähriges Referendariat am St. Hildegardis Gymnasium in Duisburg absolviert habe, seit dem Jahr 2011.  Da ich der einzige Religionslehrer am NRK bin, unterrichte ich hier vor allem kath. Religion und daneben noch Geschichte. Neben dem Unterricht engagiere ich mich in verschiedenen anderen Tätigkeiten wie den Externen Abiturprüfungen und dem jährlich stattfindenden Sommerfest.
Eine weitere Leidenschaft ist der Fußball! Ich bin begeisterter Fan von Schalke 04 und (in dieser Saison mit ganz viel Stolz und Begeisterung) vom SC Paderborn 07.

Externe Abiturprüfungen am Niederrhein – Kolleg in Oberhausen

Seit einigen Jahren werden am Niederrhein – Kolleg die „Externen Abiturprüfungen“ abgenommen.  Früher nannte man diese Prüfungen „Nichtschülerabiturprüfungen“.
Dabei unterscheidet man zwischen Prüflingen, die sich autodidaktisch vorbereitet haben, und Schülerinnen und Schülern, die von Ergänzungsschulen kommen.
Die sog. Autodidakten müssen in Nordrhein Westfalen ihren Wohnsitz haben und dürfen seit mindestens einem Jahr keine Schule mehr besucht haben. Die Schülerinnen und Schüler der Ergänzungsschulen haben an diesen Schulen die Oberstufe besucht, müssen jedoch an einer staatlichen Schule ihre Abiturprüfungen ablegen.
Die externen Abiturprüfungen umfassen jeweils vier schriftliche und vier mündliche Prüfungen in verschiedenen Fächern.
Vor Beginn des Prüfungsverfahrens reichen alle Kandidaten in allen zu prüfenden Fächern ein Lernprotokoll ein, anhand dessen die Kolleginnen und Kollegen über den Kenntnisstand der Prüflinge informiert werden. Anschließend finden Informations- und Beratungsgespräche statt, in denen geprüft wird, ob die Kandidaten einen ausreichenden Kenntnisstand für die anstehenden Abiturprüfungen haben.
Bei der letzten Abiturprüfung nahmen 44 Prüflinge teil, von denen etwa 80% ihre Prüfungen bestanden haben. Im kommenden Durchgang sind es 27 Kandidaten.
Bei den Abiturprüfungen ist ein großer Teil des Kollegiums in den schriftlichen und mündlichen Prüfungen involviert. Dazu kamen im letzten Durchgang noch 22 externe Lehrkräfte, die die Kandidaten in Fächern wie z.B. Chinesisch, Ernährungslehre oder Erziehungswissenschaften geprüft haben.
Die externen Abiturprüfungen sind damit neben dem „normalen“ Schulbetrieb des Niederrhein– Kollegs ein weiteres Standbein der Schule.

Peter Dott und Christoph Busch

Informationen aus dem Kollegium

Nachwuchs für das NRK und den Förderverein: Unsere Kollegin, Frau Nicole Lehmann, hat am 25. Juli 2014 ihr Töchterchen Hanna-Marlene zur Welt gebracht. Wir freuen uns mit der jungen Familie und wünschen alles Gute!
Die Vertretung für die entsprechende Elternzeit hat der Kollege Dennis Homann übernommen; er unterrichtet 21 Stunden Biologie an unserem Kolleg. Zusätzlich zu dieser Unterrichtsverpflichtung hat er das Sportleben an unserem Kolleg wieder neu belebt. Jeden Donnerstag leitet er eine Sport-AG, an der alle Interessierten teilnehmen können.
Ebenso erfreulich gestalten sich die Zahlen des letzten Abiturdurchgangs: 25 Kollegiaten halten stolz ihre Hochschulreifezeugnisse in Händen. Wir gratulieren den 16 Damen und 9 Herren zu ihrem Abschluss!
Nach fünf Jahren wechselt die Leitung der Cafeteria. Zum 31. Januar beendet Frau Tajik ihr Engagement am NRK. Wir bedanken uns für heißen Kaffee, frische Brötchen und abwechslungsreiche Tagesgerichte! Voraussichtlich wird Herr Poparic, ein gelernter Koch, als neuer Pächter die Cafeteria übernehmen. Herzlich willkommen am Niederrhein-Kolleg!

Wir wünschen Ihnen alles Gute, frohe Weihnachten, einen guten Start ins Neue Jahr und grüßen ganz herzlich aus Ihrem Niederrhein-Kolleg.

Heinz Isselhorst            Regina Zimmermann           Christoph Busch            Hans Katernberg
 (Vorsitzender)                (1. Stellvertreter)             (2.Stellvertreter)                (Kassierer)

Die E-Mailadresse des Vereins lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
Über Ihre Fragen, Anregungen und Kritik freuen wir uns, denn sie sind eine Voraussetzung für lebendige Vereinsarbeit.

Über die aktuellen Geschehnisse im Kolleg können Sie sich unter:
http://www.Niederrhein-Kolleg.de informieren.

Bitte vergessen Sie Ihre Beitragszahlungen nicht und teilen Sie uns Ihre Adressenänderungen mit!
Jahresbeiträge:
Fördernde Mitglieder: 12,-- €
Studenten/innen: 3,-- €
Studierende: 2,-- €

Konto: Förderverein NRK, Stadtsparkasse Oberhausen IBAN:DE08365500000000141051.   
Der Verein ist vom Finanzamt Oberhausen-Süd, Steuernummer: 124/5785/0016, gem. $$ 51 ff als gemeinnützig anerkannt.